adrenaler Stressindex:
Die Untersuchung umfasst die Bestimmung der Stresshormone Cortisol, sowie des Gegenspielers DHEA im Speichel.
Untersucht wird ein Cortisol-
Tagesprofil (5 Bestimmungen) sowie DHEA am Morgen und späten Abend .

Die Untersuchung ist sinnvoll bei Patienten mit körperlichem oder seelischem Stress oder Erschöpfungszuständen.

Das Testset umfasst:

1 Anleitung zur Speichelgewinnung

1 Probenbegleitschein

1 Garantieschein

7 farbige Speichelgefäße (Saliva)

7 Strohhalme

7 Etiketten Probe 1-3 mit Aufdruck „Name, Datum, Uhrzeit“

2 Versandgefäß

1 blaue Versandtasche

Cortisol ist neben den Katecholaminen das wichtigste Stresshormon. Angesichts der Vielzahl von neuroendokrinen Wechselbeziehungen des Cortisols führt ein Cortisolüberschuss u.a. zu:

  • Stoffwechelstörungen mit Übergewicht,

  • viszeraler Fettverteilung und erhöhten Blutfettwerten,

  • zu Diabetes,

  • Immundefekten sowie zu einer verringerten Infekt- und Tumorabwehr.

Grund hierfür ist die Hemmung der zellulären Immunantwort bei relativer Stärkung der humoralen Immunantwort. Es ist verantwortlich für die vermehrte Ausschüttung in akuten und wiederkehrenden Belastungssituationen. Stärkste Konzentration im Körper zwischen 7 und 8 Uhr morgens.

Wirkungen:
Normale Ausschüttung:
Aktiviert den Stoffwechsel und stellt dem Körper Energie bereit in Form von kognitiver und emotionaler Aktivierung. Wirkt wachstumshemmend, vermindert die Immunabwehr, ist entzündungshemmend.

Mögliche Folgen niedriger Cortisolwerte:

  • Führt zu Übergewicht

  • vermindert die Knochensubstanz

  • Muskelabbau, Burn-Out-Syndrom

  • Fatigue (Erschöpfungs-Syndrom)

  • Erschöpfungszustände

  • allg. geringe Belastbarkeit und gesteigerte Reizbarkeit

  • verstärkte Schmerzempfindlichkeit

  • Hautpigmentierung