Die HRV (Herz Rhythmus Variabilität) beschreibt die Fähigkeit des Herzens, den zeitlichen Abstand von einem Herzschlag zum nächsten laufend zu verändern und sich so flexibel ständig wechselnden Bedingungen anzupassen. Damit ist sie ein Maß für die allgemeine Anpassungsfähigkeit eines Organismus an innere und äußere Reize um objektive Messwerte zu erhalten

  • vom Funktionszustand des vegetativen Nervensystems
  • für die Belastbarkeit des Körpers in Stress-Situationen
  • für sich anbahnende chronische Krankheiten
  • für die individuelle Gesundheitsvorsorge