Einzelbestimmung DHEA



Was ist DHEA?
DHEA (Dehydroepiandrosteron) ist das Hormon, das am häufigsten im menschlichen Blutkreislauf vorkommt. Es wird von der Nebennierendrüse produziert. In unserer Jugend, im Alter von ungefähr 7 Jahren beginnt unser Körper von Natur aus dieses Hormon zu produzieren. Während der späten Teenager Jahre erreicht der DHEA Spiegel im Blut seinen höchsten Wert, ab dem 25 Lebensjahr beginnt der DHEA Spiegel zu sinken. Der DHEA Spiegel sinkt etwa um 20% pro Jahrzehnt. Mit circa 80 Jahren erreichen wir den niedrigsten Wert an DHEA im Blut, etwa 10% des ursprünglichen Höchstwertes.

Ein niedriger DHEA-Spiegel kann zu Einschränkungen der Leistungsfähigkeit und des Hormonstoffwechsels führen. Das Hormon DHEA (Dehydroepiandrosteron) wird hauptsächlich in der Nebennierenrinde synthetisiert und ist besonders wichtig für eine optimierte Regulierung des Hormonstoffwechsels. Ab dem 25. Lebensjahr nimmt der DHEA-Spiegel um ca. 2 % pro Jahr ab.
 
Mögliche Folgen niedriger DHEA-Spiegel:

  • Funktionsstörungen des Hormonstoffwechsels
  • verminderte Stresstoleranz
  • erhöhtes kardiovaskuläres Risiko
  • reduzierte Immunabwehr
  • Einschränkung des Allgemeinbefindens

Das Testset umfasst:
1 Anleitung zur Speichelgewinnung
3 Speichelgefäße (Saliva)
3 Strohhalme
3 Etiketten Probe 1-3 mit Aufdruck „Name, Datum, Uhrzeit“
1 Versandgefäß
1 Versandtasche
  
Die Hormondiagnostik aus Speichel bietet gegenüber der Bestimmung aus Blut zahlreiche Vorteile: Die Probennahme ist nicht invasiv, schmerzlos und kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt und an jedem Ort erfolgen. Die Hormonbestimmung aus Saliva (Speichel) ist besonders aussagekräftig, da gezielt der freie, biologisch aktive Anteil der Hormone ermittelt wird.