Organix:
ein sensitives massenspektrometrisches Verfahren zum Nachweis von organischen Säuren

Urintest zum Nachweis von organischen Säuren 
Zwischenprodukte des Stoffwechsels, so genannte organische Säuren ermöglichen einen tiefen Einblick in biochemische Stoffwechselprozesse. In einer Morgenurinprobe werden Zwischenprodukte im Zellstoffwechsel - die organischen Säuren - untersucht.
Der neue ORGANIX Urintest erlaubt funktionelle Einblicke in die zellulären Stoffwechselprozesse und die daraus resultierenden Möglichkeiten einer Behandlung bzw. Therapie mit Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren.
Vitamine und Spurenelemente sind als Coenzyme und Cofaktoren maßgeblich an allen biochemischen Prozessen beteiligt. Bei einem Mangel an Cofaktoren ist die Reaktionsabfolge im Stoffwechsel beeinträchtigt, Zwischenprodukte im Stoffwechsel können nicht verstoffwechselt werden und werden mit dem Urin ausgeschieden.
Kommen im Urin größere Mengen dieser Zwischenprodukte vor, erlaubt dies Rückschlüsse auf enzymatische Störungen bzw. einen erhöhten zellulären Nährstoffbedarf
– und das unabhängig von den Ergebnissen der üblichen Blutanalysen, die in diesem Bereich häufig nicht aussagekräftig sind.
Mit dem Organix Urintest lassen sich Störungen und Defizite im Bereich der zentralen Energieproduktion, des individuellen Vitaminbedarfs, der Entgiftung, des Gehirnstoffwechsels und der mikrobiologischen Stoffwechselleistung im Verdauungstrakt nachweisen.

Das ORGANIX – Profil beinhaltet das weiteste Spektrum an Stoffwechselprodukten u.a.der zentralen Energieproduktion, Vitaminbedarf, Entgiftung, Neurotransmitter (Botenstoffe des Gehirns) und der mikrobiologischen Aktivität im Verdauungstrakt.

Eine einzige Urinprobe liefert folgende Informationen:
1. Vitamin- und Mineralstoffbedarf
2. Aminosäurenstatus: Acetylcystein, Arginin, Carnitin, Tyrosin, Tryptophan .
3. Marker für oxidativen Stress und Antioxidantienstatus
4. Entgiftungskapazität (Leberstoffwechsel)
5. Funktionelle Marker eines Vitamin-B-Mangels
6. Methylierungskapazität (Folsäurebedarf)
7. Komponenten der mitochondrialen Energieproduktion (Citratzyklus)
8. Marker des Liponsäure- und Coenzym Q10 Bedarfs
9. Darmbakterien-Status: Bakterielle Fehlbesiedelung
10. Hefepilzbelastung
 
Der Organix-Test erfasst ein breites Spektrum an Stoffwechselprodukten und deckt folgende Dysfunktionen auf:
_ Störungen der mitochondrialen Energieproduktion (Citratzyklus)
_ Neurotransmitter-Stoffwechselstörungen
_ Beeinträchtigungen des Vitamin B-Stoffwechsels
_ oxidativer Schaden, Nitrostress
_ Detoxifikationsstörungen
_ mikrobielle Fehlbesiedlung (Darmdysbiose) des Darmes
_ Mikronährstoffmangel
_ Aminosäuren-Defizite
_ Alpha-Liponsäure- und Coenzym Q10-Defizite
 
Sinnvoll ist diese Untersuchung bei chronischen oder unspezifischen Beschwerden:
_ chronische Müdigkeit, Erschöpfung
_ Kopfschmerzen
_ Migräne
_ Konzentrationsstörungen, Gedächtnisstörungen
_ Lernstörungen
_ Schlafstörungen
_ Depressionen, Angstzustände, Stimmungsschwankungen
_ Muskelschmerzen
_ Hypertension
_ kardiovaskuläre Erkrankungen
_ Bauchschmerzen
_ Stuhlunregelmäßigkeiten, Blähungen
_ Lebererkrankungen
_ Störungen des Glukosestoffwechsels
_ multiple Chemikalienunverträglichkeit
 
Sinnvolle Untersuchung bei
frühzeitige Detektion einer mikrobiellen Dysbalance
Hinweis auf Stoffwechselstörungen
Diagnostik neuropsychiatrischer Symptome bei Kindern
Verlaufskontrolle bei mikrobieller Therapie
nichtinvasive Probenentnahme (1. Morgenurin)