Zeckentest: Bestimmung von Borrelien, Babesien, Anaplasmen, FSME und Rickettsien in der  Zecke

Durch diesen Test lässt sich das Risiko für eine mögliche Infektion der betreffenden Person frühzeitig einschätzen. Etwaige Symptome können sicherer interpretiert und therapeutische Maßnahmen frühzeitig empfohlen werden. 


 

Eine Zecke, im Volksmund auch Holzbock genannt, kann ernsthafte Krankheiten übertragen:
die so genannte Lyme-Borreliose oder in eher seltenen Fällen die Frühling-Sommer-Meningoenzephalitis, meist nur als FSME benannt. Darüber hinaus können durch Zecken übertragene Co-Infektionen mit Anaplasmen und Babesien auftreten. Da man nie wissen kann, ob bzw. welche Krankheitserreger eine Zecke in sich trägt, sollten Zeckenbisse immer ernst genommen werden.

Die Ergebnisse dienen als Grundlage für weitere diagnostische Maßnahmen und sollten in jedem Fall mit einem Arzt oder Therapeuten besprochen werden.

Das Testset umfasst:

1 Anleitung zur Probengewinnung

1 Etikett mit der Aufschrift „ZECKE Datum, Name“

durchsichtiges Proben-Röhrchen

1 Versandgefäß

1 Versandtasche